Wissenswertes über die Türkei

Die Türkei selbst ist total vielseitig. Auf der einen Seite ist es das ganze Jahr lang warm bzw. mild. Auf der anderen Seite, kann man Schneeballschlachten veranstalten. Es gibt viel Gebirge, Küsten und man hat Zugang direkt zum schwarzen und zum Mittelmeer. Die Türkei lebt teilweise von Touristen. Besonders in Antalya machen sehr viele Deutsche und Österreich Urlaub. Dort entstehen immer wieder neue Hotelanlagen, die trotzdem nach und nach ausgebucht sind. Wer sich für Sehenswürdigkeiten interessiert, kann auch Ausflüge unternehmen. Antike Stätten wie zB. Pergamon, Perge und Troja sind sicher total interessiert für kleine Entdecker. Die Mittelmeerküste ist eigentlich der zentrale Punkt der Urlauber.

Hier kann man viele verschiedene Wassersportarten probieren. Kultur erleben, Wandern und Campingausflüge machen und natürlich auch im Meer baden. Die Türke eignet sich wunderbar für Abenteuersportarten. Im Winter, kommen auch die Skifahrer locker auf ihre Kosten. Wenngleich es nicht der typische Wintersport Ort ist. Das Land selbst hat in etwa 70 Millionen Einwohner und ist 800.000 km² groß. Ein Teil gehört zu Europa, ein kleiner Teil auch zu Asien. Die Hauptstadt der Türkei ist Ankara. Möchte man in die Türkei fliegen, ist das ganz leicht. Ein Visum ist nicht erforderlich. Das heißt, man benötigt nur einen normalen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate gültig ist. Diese Regelung gilt natürlich nur für EU Bürger. Impfungen benötigt man auch keine. Die Türkei hat überraschenderweise sogar ein sehr gutes Gesundheitssystem. Man kann sich also doch darauf verlassen, falls man einmal einen Arzt benötigt.

Außerdem ist das ganze Land Malariafrei. Die Türkei hat freilich ihre eigene Währung. Diese nennt sich türk. Lira. Aber keine Sorge, die meisten Hotels und auch am Flughafen kann man in der Regel auch mit Euro bezahlen. Geld benötigt man aber sowieso nicht viele mit. Die meisten Hotels bieten All Inklusive Service. Das heißt, es ist somit alles schon bezahlt. Gesprochen wird natürlich türkisch. Aber es gibt auch Teile wo Englisch und Deutsch weit verbreitet ist. In Touristengebieten, ist deutsch sogar schon fast Standard. Die Religionen sind auch ziemlich unterschiedlich. Die meisten glauben an den Islam, etwa 20 % sind Kurden. Wer in die Türkei reist, braucht wirklich keine Angst haben.

Auch wenn einige hier zu Lande sehr auffällig sind, daheim herrscht eigentlich Frieden. Es gibt nur ab und zu Diebstähle, aber sonst kann man wirklich gut als Tourist durch die Gegend ziehen. Trotz allem sollte man nicht an die große Glocke hängen, dass man hier auf Urlaub ist. Hotels gibt es genug. Viele Clubs, viele kleine Familienbetriebe. Auch einige Restaurants warten auf Gäste. Dort bekommt man Suppen, Fisch, Gemüse, Salate und Fleisch. In der Türkei trinkt man am liebsten Raki und Mokka. Es ist eine ganz andere Kultur. Trotzdem, wer einmal die wahre Türkei sieht, fühlt sich wie im Märchen. Das Land ist wirklich zauberhaft und die Leute sind wahnsinnig nett. Man muss es einmal gesehen haben, sonst glaubt man es nicht. 1001 Nacht, wird dort wahr gemacht. So was erlebt man nur, in der der Türkei.